Seezeichen

€18,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Lieferzeit: 3-5 Werktage

 

Gedichte. Franz. Broschur

 

Produktbeschreibung

„Die­ser sprachmäch­ti­ge Lyri­ker ist ein unbe­stech­li­cher Beob­ach­ter des Gegen­wär­ti­gen, aber auch ein Argo­naut ohne Hafen, ein Emi­grant zwi­schen den Kul­tu­ren“, schrieb der Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­ler und Kri­ti­ker Wal­ter Hinck zu den Gedich­ten von Hol­ger Teschke. In der Tra­di­ti­on von Brecht und Bob­row­ski krei­sen sei­ne poe­ti­schen Tex­te um Land­schaf­ten und Geschich­te, die das Leben ihres Autors geprägt haben: die Insel Rügen und der Ost­see­raum, aber auch die Küs­ten von Nord­see und Atlan­tik in der Zeit­span­ne vom Mit­tel­al­ter bis zur Gegen­wart. „Hol­ger Teschkes Gedich­te haben mich stark berührt“, schrieb Eli­sa­beth Mann Bor­ge­se im Jahr 2001. „Sie sind vol­ler Ehr­furcht vor der Natur und dem Meer, das ich bei der Lek­tü­re hören und rie­chen konn­te.“

 

Log­buch nach Cha­mis­so

Der Blick über die See wie vor der Küs­te Alas­kas
Du schwan­kes Bret­ter­haus wohin mit mir
Wind in den Buchen der Stub­nitz und Licht auf der Dünung
Erin­ne­rung an eine Rei­se von Euro­pa ins Eis­meer
Unter dem Kreuz des Südens und fern des poe­ti­schen Krams
Das Jahr­hun­dert durch­mes­sen auf einer ein­zi­gen See­fahrt
Zeitro­sen in mei­nem Her­ba­rio Ein frei­es Spiel in den Lüf­ten
Auf dem Find­ling am Ufer die Nixe in Nebel und Gischt
Ver­sun­ken ist die Welt der ich ver­traut
Und in den Segeln die Stil­le vorm Sturm

 

Hol­ger Teschke wur­de 1958 auf Rügen gebo­ren und fuhr nach dem Abitur als Maschi­nist zur See. Von 1981 bis 1985 stu­dier­te er in Ber­lin Schau­spiel­re­gie und arbei­tet seit­dem als Regis­seur und Dra­ma­turg. Dane­ben unter­rich­tet er als Gast­pro­fes­sor an Col­le­ges und Uni­ver­si­tä­ten in den USA und Aus­tra­li­en und als Dozent an der Hoch­schu­le für Schau­spiel­kunst „Ernst Busch“ in Ber­lin. Er schreibt neben Thea­ter­stü­cken und Hör­spie­len auch Rei­se­bü­cher und Funk­essays. 1985 erschien sein Lyrik­band „Bäu­me am Hoch­ufer“, 1991 „Jas­mun­der Fel­der / Wind­schlucht Ber­lin“, bei­de im Auf­bau Ver­lag.

Zusätzliche Informationen

Autor

Teschke, Holger

ISBN

978-3-942955-62-1

Erscheinungsjahr

2018

Seiten

142

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen