Wacholderträume

€19,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Jürgen Brôcan

Gedichte und ein Essay.

Produktbeschreibung

In sei­nem sechs­ten grö­ße­ren Gedicht­band umkreist Jür­gen Brôcan (* 1965), Lyri­ker, Über­set­zer, Kri­ti­ker, Her­aus­ge­ber und Trä­ger des Lite­ra­tur­prei­ses Ruhr 2016, malen­de Autoren und lite­ra­risch begab­te Maler, begibt sich auf die Spu­ren der Dros­te, besucht C.F. Mey­er in der Anstalt, sieht Robert Wal­ser im Schnee lie­gen, geht den Natur­dar­stel­lun­gen der Düs­sel­dor­fer Maler­schu­le nach, die bis in die Neue Welt rei­chen, ent­deckt das Aktu­el­le im His­to­ri­schen, betrach­tet Gemäl­de, hört Musik und erkun­det wie immer bekann­te oder weni­ger bekann­te Orte im Ruhr­ge­biet. „In allen die­sen Gedich­ten bil­den Eigen­erfah­rung und Anderer­fah­rung im Lesen­den eine schil­lern­de Sym­bio­se. Etwas, das das Rät­sel­haf­te im Gedicht aus­macht, es zu einem geheim­nis­vol­len, hei­len­den Text formt, an dem man for­schen muss, um zum beglü­cken­den Ergeb­nis zu gelan­gen.“ (Ralf The­ni­or)

ein ehe­brief
(her­mi­ne an fritz)

wir lie­ben bei­de die bir­ken.
dei­ne ste­hen auf­recht,
leicht zum wind gedreht,
in unter­halt­sa­men grüpp­chen,
längs eines lehm­wegs
in den blau­en­den abend.

die mei­nen har­ren ein­sam,
in alle wet­ter gestemmt,
krumm wie geprü­gelt,
doch strot­zig, selbst­be­wußt,
über torf­ka­nä­le gebeugt,
wo sel­ten ein auge spa­ziert.

ein korn­feld umflu­tet
dei­ne bir­ken oder ein haus
mit qua­ken­dem tüm­pel
liegt freund­lich in der nähe,
oft im früh­ling, wenn
vie­les in ruhe blüht.

mei­ne ver­lie­ren ihr laub
schon mit­ten im moor, wir­ken
gehetzt, als wär da ein grund
sich zu schä­men. schlank
sind sie nicht, aber
luft­ver­liebt, wie dei­ne.

leer­stun­de in empa­thie

die spra­che erkann­te es längst: ein fens­ter-rah­men,
zum betrach­ten auf­ge­stellt. stark­re­gen hat den duft
aus humuspo­ren gespült, ihr mücken­schwarm von mole-
külen. die­se „für­sich­blüt­he“, unbe­ein­druckt von dem
türen­schlä­ger­trupp. ein­fach, doch nicht fad: grau­es
in schich­ten, sech­zehn­tel­tö­nen. mir aus­zu­ma­len, der
baum hin­ter den gara­gen­dä­chern, durch den vögel wie
pis­to­len­schüs­se jetzt zie­hen, unter den ach­seln ge-
kit­zelt von klei­nem fuchs, mücke, käfer, tran­chiert
von den mes­sern des win­des und neu zusam­men­ge­setzt,
kein orts­wechs­ler, da wol­ken­va­ri­anz über ihn kommt,
wie pro­bier­te kin­der­schrift, mir das aus­zu­ma­len…!

Zusätzliche Informationen

Autor

Brôcan, Jürgen

ISBN

978-3-942955-76-8

Erscheinungsjahr

2018

Seiten

160

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen