Das Schachspiel

€17,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Kochanowski, Jan

Zweisprachig
Übersetzt und kommentiert
von Thomas Daiber

96 Seiten
Englische Klappenbroschure

Produktbeschreibung

Jan Koch­a­now­ski (1530 — 1584) war der wich­tigs­te pol­ni­sche Dich­ter der Renais­sance. Er ent­stamm­te einem Adels­ge­schlecht, stu­dier­te ab 1544 an der Kra­kower Aka­de­mie und reis­te unter ande­rem nach Padua, wo er län­ge­re Zeit ver­brach­te und die Idea­le der ita­lie­ni­schen Renais­sance auf­nahm. In Deutsch­land und Frank­reich – wo er unter ande­rem Pierre Ron­sard traf – run­de­te er sei­ne Bil­dung ab. 1559 kehr­te er nach Polen zurück und trat in den Dienst ver­schie­de­ner Adli­ger. 1563 wur­de er vom könig­li­chen Hof ange­stellt und reis­te mit dem Herr­scher unter ande­rem an die Front in Lit­hau­en. Sechs Töch­ter gebar ihm sei­ne Frau, ein Sohn wur­de nach sei­nem Tod geboren.

Den größ­ten Teil sei­ner Arbeit schrieb Koch­a­now­ski auf pol­nisch, was damals revo­lu­tio­när war. Sein Zyklus ”Trä­nen”, den er für sei­ne jung ver­stor­be­ne Toch­ter dich­te­te, war weg­wei­send; Ele­gi­en wur­den damals nur auf hohe Per­sön­lich­kei­ten geschrieben.

”Das Schach­spiel” hat Tho­mas Dai­ber geist­reich über­setzt, sein umfang­rei­ches Nach­wort beschreibt sowohl den Dich­ter und sei­ne Zeit als auch die Tie­fen die­ses spie­le­risch schei­nen­den Tex­tes, der wie neben­bei auch die Geschich­te des Schach­spiels illus­triert. Selbst­ver­ständ­lich ist das Buch zweisprachig.

Zusätzliche Informationen

Autor

Kochanoswki, Jan

Übersetzer

Daiber, Thomas

ISBN

978-3-942955-03-4

Erscheinungsjahr

2011

Informationen zum Autor / zur Autorin

Kochanowski gehört zur ersten Generation polnischer Dichter, die sich nach lateinischen Anfängen konsequent ihrer Muttersprache bedienten. Er erschloss der polnischen Sprache auch die kunstvollsten Ga

Informationen zum Übersetzer / zur Übersetzerin

Thomas Daiber ist Professor für slawische Sprach- und Kulturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er beschäftigt sich insbesondere mit dem Zusammenhang von Sprachentwicklung und Sprach

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen