Staub, Sterne, Pixel

€14,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Lieferzeit: 3-5 Werktage

 

Gedichte. Aus dem Norwegischen übersetzt von Klaus Anders.
80 Seiten.

Produktbeschreibung

Ein Euro­pa der Krie­ge und der Zer­stö­rung, aber auch der schöp­fe­ri­schen Unru­he, die in unver­gleich­li­chen Kunst­wer­ken gip­felt: Ein jun­ger Muja­hed ver­mißt schmerz­lich sei­nen Oslo­er Stadt­teil Grøn­land, die Geschich­te Polens scheint auf in War­schau­er Nota­ten, All­tags­ge­dich­te ste­hen neben Lie­bes­ge­sän­gen und der Toten­mas­ke John Keats’. Ein zögern­der Orpheus betrach­tet Men­schen in der Stra­ßen­bahn und Pracht­fas­sa­den in Wien. Der Spatz in der Oster­haus-gate flat­tert vor Tizi­ans Aktä­on. Ulrik Fare­stad (*1984) ist Dich­ter, Über­set­zer und Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­ler. Sei­ne Gedich­te „stel­len die gro­ßen Fra­gen, in vol­lem Ernst, und das macht Ulrik Fare­stad zu einer Rara Avis, einem sel­te­nen Vogel, in der nor­we­gi­schen Lite­ra­tur.“ (Hen­ning Næss)

 

All­tags­sze­ne I
„… nur Erde sol­le zur Erde wer­den.“
– Gott­fried Benn
Ich gucke aus dem Fens­ter, als eben
das Müll­au­to unten hält,
und einer der Müll­män­ner hebt etwas auf,
das aus einem der Beu­tel gefal­len war –
eine Per­len­ket­te.
Eine bil­li­ge Imi­ta­ti­on, zwei­fel­los.
Den­noch putzt er die Per­len
und steckt die Ket­te in die Tasche. Wem
wird er sie schen­ken? Und für wen
hebe ich die­ses Bild aus
dem schmut­zi­gen Über­fluß des Tages auf,
als wäre es
so kost­bar?

Zusätzliche Informationen

Autor

Farestad, Ulrik

ISBN

978-3-942955-68-3

Übersetzer

Anders, Klaus

Erscheinungsjahr

2018

Seiten

80

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen