Bresche

€17,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Lieferzeit: 3-5 Werktage

Leonard Nolens

Gedichte. Aus dem Niederländischen von Ard Posthuma.

102 Seiten

Produktbeschreibung

Leo­nard Nolens (Flan­dern, 1947) ist eine beein­dru­cken­de Erschei­nung in der flä­mi­schen Poe­sie. Sein Werk ist in schon in vie­le Spra­chen über­setzt wor­den. Nolens erhielt zahl­rei­che Prei­se, dar­un­ter die zwei wich­tigs­ten im nie­der­län­di­schen Sprach­raum, 1997 den Con­stan­ti­jn Huy­gen­sprijs und 2012 den Prijs van de Neder­land­se Let­te­ren, der nur alle drei Jah­re ver­ge­ben wird. Bre­sche war über zehn Jah­re lang ein Work in pro­gress. Das Werk wur­de 1996 ange­fan­gen und schließ­lich 2007 neu geord­net und zu dem Band Bres zusam­men­ge­fügt.

Auf der Suche nach der Iden­ti­tät von sich und ande­ren ent­wi­ckeln Nolens’ Ver­se eine hal­lu­zi­na­to­ri­sche, melo­di­sche Dich­te und las­sen den Leser unse­re Zeit, ihre Illu­sio­nen, Ent­täu­schun­gen, Ver­spre­chen und Träu­me, gleich­sam neu und schär­fer sehen. Bis­lang war in sei­ner Dich­tung das lyri­sche, aber auch sehr per­sön­li­che Ich für sein Schaf­fen kenn­zeich­nend. Der Zyklus „Bre­sche“ ver­folgt eine dia­lek­ti­sche Stra­te­gie: Zunächst wird das Ich zum Wir, also zur Stim­me einer gan­zen Genera­ti­on erwei­tert, fin­det sich dann im zwei­ten Teil im Dia­log mit sei­ner Stadt Ant­wer­pen als Ich wie­der, um im drit­ten Teil in einer Lita­nei des „Buches“ eine Art objek­ti­ve Syn­the­se zu erlan­gen.

Zusätzliche Informationen

Autor

Nolens, Leonard

ISBN

978-3-942955-53-9

Erscheinungsjahr

2016

Übersetzer

Posthuma, Ard

Seiten

102

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen