Offene Augen

€12,90

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten (Inland-Versandkosten = 0,00 €)

Erscheint am 12. Oktober 2021

Remco Campert

Gedichte. Aus dem Niederländischen von Marianne Holberg.

Vergriffen

Produktbeschreibung

Rem­co Cam­pert (*1929) gehört nicht nur zu den aner­kann­tes­ten, son­dern auch zu den belieb­tes­ten Autoren der Nie­der­lan­de. In sei­nen nur schein­bar ein­fa­chen, jedoch auf den zwei­ten Blick tief­sin­ni­gen Tex­ten hat er seit den 1940er Jah­ren durch sei­ne Pro­sa, die Kolum­nen, kur­ze Roma­ne, doch vor allem durch die Gedich­te sei­nen fes­ten Platz in der nie­der­län­di­schen Lite­ra­tur. Nach dem 2009 bei Arche Lite­ra­tur erschie­ne­nen und sehr posi­tiv auf­ge­nom­me­nen „Jagen, Leben, Erin­nern“ hören wir in die­ser zwei­ten deut­schen Lyrik-Aus­ga­be einen neu­en Ton: Wenn Cam­pert auch bis­her Bezü­ge zur Aktua­li­tät her­stell­te, so doch nir­gends in einer solch unver­blüm­ten Deut­lich­keit wie in „Offe­ne Augen“.

Rem­co Cam­pert lebt mit sei­ner Frau Debo­rah „die, die ich lie­be“ im Her­zen von Amsterdam.

Mari­an­ne Hol­berg über­set­ze unter ande­rem Rem­co Cam­pert, Maar­ten t’ Hart und Ton­ke Dragt aus dem Nie­der­län­di­schen. Sie lebt in Berlin.

 

Geburt des todes

Ich kom­me mei­nem tod immer näher
der in aller ruhe auf mich wartet
mein leben lang schon da
geburt und tod
innig mit­ein­an­der verbunden
ich las­se zurück was ich liebte
ich las­se zurück was mir sor­gen machte
ich ste­he auf im tod
ein frei­er mensch
der sich zuhau­se fühlt in (der) zeitlosigkeit

Zusätzliche Informationen

Autor

Campert, Remco

ISBN

978-3-942955-82-9

Erscheinungsjahr

2021

Seiten

96

Übersetzer

Holberg, Marianne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen